Coerder Bürger-Schützen von 1968 e.V.
Suchen Sie sich etwas aus!  
  Hier geht's los!
  Wir über uns
  Königspaare seit 1969
  Wer ist der Chef?
  Wichtige Termine 2017
  Die Schießriege des SV Teutonia
  Vereinsmeister ab 2012
  Ergebnisse der Schießsportgruppe
  Fotogalerien 2015
  Fotogalerien 2014
  Fotogalerien 2013
  Fotogalerien 2012
  FUNDSTÜCKE
  Presse-Spiegel
  Impressum
  Unser Gästebuch + Kontakt
  Nützliche Links
Sofern nicht anders angegeben, liegt das Copyright der Fotos/Abbildungen bei den Coerder Bürger-Schützen von 1968 e.V. Von dem Inhalt verlinkter Seiten, auf deren Inhalt wir keinen Einfluß haben, distanzieren sich die Coerder Bürger-Schützen ausdrücklich.
Presse-Spiegel




Auf dieser Seite werden die Presseartikel über die CBS (Westfälische Nachrichten und Münstersche Zeitung) entweder im Orginial (wenn lesbar) oder im Wortlaut wiedergegeben. Dazu kommen noch die Originalfotos, die allerdings nicht immer die beste Qualität haben. Viel Spaß beim Lesen!

 


(Wer im Text Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. )
 



MZ vom 26.7.2007

Torten und Pokale
Coerder Bürgerschützen schreiben Stadtteilgeschichte


"Wir waren ja schließlich alle neu zusammengewürfelt, da brauchte Coerde dringend ein wenig Zusammengehörigkeitsgefühl", sagt Karlheinz Focke.


Torten und Pokale - beides überlebte 1978 mehr oder minder unbeschadet den Brand des Teutonia-Clubheims. Dass die Torten durch Qualm und Rauch jedoch nicht mehr in die Cafeteria, sondern in den Mülleimer wanderten, nahmen die Coerder Bürgerschützen mit dem erforderlichen Sportsgeist. Denn improvisieren, das hatten die Schützen schon seit ihrer Vereinsgründung gelernt.

Die "Überlebenden" des Clubheim-Brandes vor der Feier zum zehnjährigen Bestehen stehen beispielhaft für die Biographie der Coerder Bürgerschützen. Zum einen symbolisieren Torte und Pokale die Vereins-Philosophie äußerst treffend. "Das Schießen steht im Vordergrund", so Vereins-Leiter Karlheinz Focke. Was die Pokale bezeugen. "Aber die Geselligkeit kommt direkt danach," sagt Focke.

In ihrem wackeren Überlebenswillen stehen Torten und Pokale auch sinnbildlich für den schwierigen Start des Coerder Schützenvereins seit den späten 60er Jahren. "Der Stadtteil war ja gerade erst entstanden", erinnert sich Focke an die Vereinsgründung 1968, "da war Zusammenhalt gefragt."

Und diesen suchten die drei Gründungsmitglieder Karlheinz Focke, Karl-Heinz Rütters und Heinz Schmidt im Rahmen eines Schützenvereins zu stärken. Und organisierten im Jahr darauf auch gleich das erste Bürgerschützenfest. "Da konten wir uns gerade mal die Grundausstattng leisten, an ein Festzelt war gar nicht zu denken," so Focke. Also wurde kurzerhand im Coerde-Krug gefeiert. "Mit mitglieder-werbender Wirkung." Denn die Folgejahre brachten den Schützen enormen Zuwachs - in jeder Hinsicht. Neben dem Vereinsbudget stieg auch die Mitgliederzahl auf 140 - beider Geschlechter. Im Hinblick auf die deutsche Schützenvereinstradition denkbar ungewöhnlich. "Ab 1975 ließen wir auch die Frauen an die Gewehre, als erster Schützenverein Münsters", erzählt Focke.

Und wer feiern kann, der kann auch arbeiten: Die "bürgerschützsche" Gleichberechtigung machte auch beim Bau der eigenen Schießhalle 1981 icht Halt. "Alle haben mitgeholfen, die Damen vor allem durch leibliche Versorgung." lächeltz Focke. Und denkt mit Wehmut an die Gründerzeit zurück. Denn von den einstigen 140 Mitgliedern blieb dem Verein bis heute gerade mal die Hälfte treu. Ein verbreitete Entwicklung, so Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Camps, der sich jedoch keineswegs über müdes Vereinsleben beschwert. "Wir schießen dreimal die Woche, und wenn wir nicht schießen, dann sind wir gesellig," freut sich Camps.

(Artikel von Sonja Kostersitz)


Steckbrief

Mitgliederzahl: 70 Schützen

Was machen wir? Wir sehen uns in erster Linie als Sportschützen. Doch neben dem Schießen kommt die Geselligkeit nicht zu kurz.

Jugendliche sollten zu uns kommen, weil...  sie bei uns das Vereinsleben samt seines Zusammengehörigkeitsgefühls kennen lernen.
(Zur Zeit besteht leider keine Jugendgruppe mehr!)


Erwachsene sollten zu uns kommen, weil ... sie lieber ihre Sinne trainieren sollten, als auf dem Sofa zu sitzen.

Unser größter Erfolg ... war der gemeinsame Bau der Schießhalle 1981.

Unser größter Mißerfolg war... das Schützenfest 1970, da war das Zelt nur halb voll.

Wir lieben unseren Verein, weil...wir ihn all die Jahrzehnte haben wachsen sehen.

Kontakt: Rolf Werner, Tel. 0251 / 39 577 884
oder
Georg Aufderhaar, Tel. 0251 / 9 24 36 66
(Kontaktdaten aktualisiert vom Webmaster)

Die Fotos zum Artikel:








Das Foto dazu:




Warten auf Interessierte: Reinhard Vogel, Georg Aufderhaar und Hans Lohr. (von links nach rechts)

 


 


WN vom 25.2.2008


Abschied nach 37 Jahren
Coerder Bürgerschützen: Georg Aufderhaar übernimmt das Amt des Vorsitzenden von Karl-Heinz Camps


Von Marion Fenner

Münster-Coerde. 37 Jahre war Karl-Heinz Camps Vorsitzender der Coerder Bürgerschützen. Aus persönlichen Gründen legte er jetzt das Amt während der Jahreshauptversammlung nieder. Zu seinem Nachfolger wählten die Mitglieder Georg Aufderhaar. 

Camps fiel die Entscheidung nicht leicht. 1971 hatte er die Nachfolge des inzwischen verstorbenen Gründungsmitglieds Heinz Schmidt angetreten. Beim Bau der Schießsporthalle hat Camps nicht nur die Formalitäten geregelt, sondern auch den Fußboden verlegt. "Es war eine sehr schöne Zeit", schaut Camps schon ein wenig wehmütig zurück, aber irgendwann müsse der Platz schließlich frei gemacht werden. Die Arbeit habe ihm immer viel Freude gemacht.

Georg Aufderhaar hatte den Bürgerschützen bisher als Schatzmeister zur Verfügung gestanden, seine Aufgabe übernimmt künftig Cornelia Steinberg. Mehrere Jahre hatte der Verein keinen Schriftführer, jetzt kandidierte Alexandra Werner und wurde gewählt. Hans Lohr ist neuer Leiter des Schießsports. Sein Vorgänger, Hans Ermeling, wurde zum Ehrenschießmeister ernannt. Zum Leiter der Organsation ließ sich Karlheinz Focke ein letztes Mal wählen. Focke ist seit Gründung des Vereins im Jahr 1968 Vorstandsmitglied. Seine Nachfolge ist geregelt: In einem Jahr übernimmt Rolf Werner die Aufgabe.

Die letzte Amtshandlung von Camps war die Ehrung langjähriger Mitglieder. Reinhard Vogel erhielt eine Vereinsnadel für seine zehnjährige Treue zu den Schützen. Eva Ehlert ist seit 15 Jahren Mitglied der Coerder Bürgerschützen. Mit der goldenen Vereinsnadel zeichnete Camps Martha Ebbing und Sigrid Eschen aus, weil sie seit 25 Jahren zu der aktiven Gemeinschaft gehören.

Die Coerder Bürgerschützen zählen zur Zeit 71 Mitglieder, darunter auch drei Jugendlche. "Es wäre schön, wenn wir die Jugendabteilung weiter ausbauen könnten", erklärte Focke. Interessierte ab zwölf Jahren können beim Training, donnerstags ab 15 Uhr in der Schießsporthalle, am Waldstadion vorbeischauen. Auch ältere Mitglieder sind willkommen. Sie trainieren montags, dienstags und donnerstags ab 19 Uhr.

(Zur Zeit besteht leider keine Jugendgruppe mehr!)

Am 12. April (2008) werden die Bürgerschützen auf dem Hamannplatz über ihren Verein informieren. Am 19.und 20. April (2008) laden sie zum Bürgerschießen ein. Das Schützenfest wird am 18. Mai gefeiert, der Königsball am 31. Mai. Das 40-jährige Bestehen feiern die Bürgerschützen am 19. Oktober mit einem Festakt im Freizeitheim St. Norbert.

Die Fotos dazu:







 


 


MZ vom 27.2.2008




 


 


WN vom 21.4.2008

Konzentration und eine ruhige Hand
Coerder Bürgerschützen stellen ihren Sport vor / Interessierte sind zum Training eingeladen


-mfe-  Münster-Coerde.

Sportschießen bieten die Coerder Bürgerschützen (CBS) in ihrem Verein an. Schießwart Hans Lohr: "Es wird mit Luftgewehren auf Scheiben geschossen." Das erfordert Konzentration und eine ruhige Hand.

Am Wochenende hatten die Mitglieder der Bürgerschützen zu einem öffentlichen Bürgerschießen eingeladen. Dort sollte jeder Interessierte ausprobieren dürfen, ob ihm der Schießsport liegt. Der Andrang war mäßig. "Am Samstag war ein junger Mann da, der sich für den Sport interessiert hat. Er kommt wieder", ist sich ein Vereinsmitglied sicher, und vielleicht bringe er noch das eine oder andere Neumitglied mit.

Die Sportschützen der CBS nehmen an Rundenwettkämpfen teil. Rund 120 Schützen aus der Region treten dabei gegeneinander an. "Wer gut und treffsicher ist, qualifiziert sich für Kreisliga- oder Bezirksmeisterschaften," so Lohr. Auch die Teilnahme an Landes-oder Deutschen Meisterschaften sei möglich. Dazu kommen verschiedene Pokalwettbewerbe.

Die Bürgerschützen verfügen über eine Jugendabteilung. (Zur Zeit besteht leider keine Jugendabteilung) Ab einem Alter von zwölf Jahren darf der Sport ausgeübt werden. Zum Jahresprogramm der Bürgerschützen gehören auch gesellige Veranstaltungen wie eine Maitour und ein Schützenfest.

Wer das offene Schießen verpasst hat, sich aber für den Coerder Verein interessiert, kann während der Trainingszeiten - montags, dienstags und donnerstags (Anmerkung: berichtigt, im Original stand mittwochs) von 19 bis 21 Uhr - in der Schießsporthalle am Waldstadion an der Coerheide vorbeikommen.  


 


 


MZ vom 22.4.2008

Etwas dürftig, was die MZ zum selben Thema zu berichten hatte:







MZ vom 20.5.2008




 

  




 

MZ vom 14.10.2008



 


WN vom 14.10.2008





 

 MZ vom 23.10.2008



 

WN vom 23.3.2009




 

WN vom 8.4.2009

 


 

 

MZ vom 9.6.2009


 
WN vom 9.6.2009







MZ vom 22.6.2009






WN vom 15.03.2010







WN vom 5.5.2010





MZ vom 6.5.2010





Na, wer erkennt sich auf diesem s/w-Foro wieder?


MZ vom 17.5.2010





WN vom 17.05.2010



Und dann die Hände zum Himmel ....

WN vom 31.05.2010





MZ vom 01.06.2010




WN vom 05.10.2010




MZ vom 15.03.2011





WN vom 15.03.2011





MZ vom 16.5.2011






WN vom 16.5.2011






WN vom 8.7. / MZ vom 9.7.2011





MZ vom 15.09.2011



WN vom 16.09.2011




MZ vom 19.03.2012




WN vom 20.03.2012




WN vom 26.3.2012





WN vom 04.06.2012





MZ vom 04.06.2012




WN 19.06.2012




MZ vom 19.06.2012




MZ vom 27.08.2012






WN vom 11.09.2012





MZ vom 24.09.2012





WN vom 25.09.2012




MZ vom 08.10.2012





WN vom 08.10.2012




Am 7.10.2012 feierten die Sportschützen Hiltrup in der dortigen Stadthalle ihr 25-jähriges Bestehen. Im Vordergrund rechts der Tisch der CBS-Abordnung.
(Foto: WN, 8.10.2012)



MZ und WN vom 5.12.2012



WN 18.03.2013





MZ 18.03.2013



WN vom 10.6.2013

Originalartikel unter:


http://www.wn.de/Muenster/Stadtteile/Coerde/Coerder-Buergerschuetzen-Manfred-Resesky-regiert-Buergerschuetzen





MZ vom 12.6.2013






MZ vom 24.6.2013





MZ vom 19.8.2013






 
 
WN vom 19.8.2013





WN vom 26.02.2014





WN vom 18.3.2014





MZ 27.5. / WN 28.5.2014












MZ und WN vom 3. Juni 2014






MZ vom 1.9.2014












WN vom 2.9.2014







MZ vom 6.10.2014





So spät schon??  
   
Facebook Like-Button  
   
Werbung  
 
 
Aktuell Wetter-Warnungen der UWZ (Klick zum Zoomen)  
   
Seit dem 01.04.2008 waren schon 47923 Besucher hier! An das Gästebuch gedacht?
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=